Il tuo carrello
V-dayV-day

DER OLAV BLOG: KOCHRATGEBER

Rotkohl kochen in 4 schnellen Schritten

06.10.2021 I Romina, Content Creation

Wie du auf Rotkohl aus dem Glas verzichten kannst und ihn ganz einfach selbst machen kannst, verraten wir dir hier.

Rotkohl gekocht

Was ist Rotkohl überhaupt?

Rotkohl ist eine besondere Kohlart mit einer natürlich bläulich roten Farbe. Andere nennen Rotkohl auch Blaukraut, Rotkraut oder Blaukohl. Der Kohl wächst zu einer runden Kugel zusammen und kann ab August bis November geerntet werden.

geschnittener Rotkohl
Rotkohl in vier Schritten zubereiten

  • 1

    Vorbereitung

    Entferne die äußeren Blätter und viertel den ganzen Kohlkopf mit einem großen Messer. Ziel ist es, den Strunk komplett herauszuschneiden.

  • 2

    Rotkohl klein schneiden

    Die geviertelten Stücke kannst du nun in kleine Stücke schneiden. Für besonders feinen Rotkohl kannst du auch einen Gemüsehobel verwenden.

  • 3

    Rotkohl anschwitzen

    Erhitze einen großen Topf, gib den Rotkohl hinein und füge sofort Apfelessig oder ähnliche säuerliche Zutaten hinzu.

  • 4

    Rotkohl kochen

    Füge bei einem Kohlkopf 300 ml Wasser und eine Prise Salz hinzu und lasse das Ganze für 45 Minuten auf mittlerer Hitze und mit Deckel köcheln. Gelegentlich umrühren und der Rotkohl wird schön weich.

Varianten

  • Apfel und Zwiebel für ein besonderes Aroma
  • Gewürze wie Lorbeerblätter und Nelken für winterliche Gerichte
  • ein guter Schuss trockener Rotwein zum Abschmecken

Kann man Rotkohl wieder aufwärmen?

Selbstverständlich ist es kein Problem, Rotkohl einzufrieren und auch wieder aufzuwärmen. Im Gegenteil: Wenn Rotkohl einen Tag später wieder aufgewärmt wird, schmeckt er sogar besser, da er über Nacht durchziehen konnte und sich die aromatischen Geschmäcker noch verstärkt haben.

Mit diesen Tipps & Tricks wird jedes winterliche Gericht ein Hit!